Wälzlager

Schulterkugellager

Kurzbeschreibung:
Schulterkugellager entsprechen in Ihrem Aufbau den Rillenkugellagern. Sie haben am Außenring jedoch nur eine Schulter und sind aus diesem Grund zerlegbar. Diese Besonderheit bietet für bestimmte Einbaufälle Vorteile. Schulterlager benötigen immer ein zweites Lager zur Gegenführung, oder müssen über die Welle entsprechend axial vorgespannt werden.

Verfügbare Ausführungen:

  • Normen und Abmessungen gemäß DIN 615

  • Metrisch oder zöllig

  • Blechkäfig

Anwendungsbereiche:
Schulterlager werden hauptsächlich im Werkzeugmaschinenbau eingesetzt.

Wälzlager

Unsere Marken

GMN

Über 90-jährige Erfahrung im Bereich Hochpräzisionskugellager, Maschinenspindeln, Freiläufe und berührungslose Dichtungen. Maßgeschneiderte Sonderapplikationen für breites Anwendungsspektrum.

GMN

HIWIN

Jahrzehntelange Erfahrung im Bereich Antriebstechnik. Produzent von Profilschienenführungen, Kugelgewindetrieben Positionierungssystemen

NSK

Über 100-jährige Erfahrung im Bereich Wälzlager, Lineartechnik, Automobilkomponenten und Lenksysteme

GMN Logo
HIWIN Logo
NSK Logo