Lineartechnik

Linearmodule

Kurzbeschreibung:
Die LIN-Module sind Zahnriemengetriebene Positioniersysteme, die Linearbewegungen mit programmierbaren Wegen und Geschwindigkeiten ausführen können. Innerhalb der Alu-Körper verlaufen Kugelumlaufführungen. Durch die Kombination mehrerer LIN-Module können mehrachsige Robotersysteme flexibel an unterschiedliche Aufgaben angepasst aufgebaut werden. Es stehen Baugrößen für Belastungen von 1 kg bis über 400 kg zur Verfügung. Je nach Anforderung können die Einheiten ohne Motor und Getriebe, mit Schrittmotor (SM) oder mit EC-Motor (EC) geliefert werden. Für die Varianten mit Motor sind Steuerungen vorbereitet.

Verfügbare Ausführungen:

  • Einzelachsen, Synchronachsen, oder Stützachsen

  • Mit Antriebswelle nach Kundenvorgabe

  • Mit Getriebe-/Motorflansch nach Kundenvorgabe

  • Inkl. Planetengetriebe und Schritt-, bzw. Servomotor (gebremst/ungebremst)

  • Variable Schlittenplattenlänge

  • Variable Hublänge (Standardhublänge bis 5000mm)

  • Rostarme Ausführung möglich

  • Inkl. Befestigungsmaterial

  • Inkl. Sensorik (mechanische oder induktive Näherungsschalter)

  • Wartungsarme Ausführung

Anwendungsbereiche:
Der Einsatzbereich von Linearmodulen liegt hauptsächlich im Sondermaschinenbau. Egal ob es sich um einfache Zuführ-, Bestückungs- und Entnahmemaschinen, oder um eine komplette modulare Fertigungsstraße handelt. Linearmodule wurden bereits für all diese Zwecke eingesetzt.

Lineartechnik

Unsere Marken

GMN

Über 90-jährige Erfahrung im Bereich Hochpräzisionskugellager, Maschinenspindeln, Freiläufe und berührungslose Dichtungen. Maßgeschneiderte Sonderapplikationen für breites Anwendungsspektrum.

GMN

HIWIN

Jahrzehntelange Erfahrung im Bereich Antriebstechnik. Produzent von Profilschienenführungen, Kugelgewindetrieben Positionierungssystemen

NSK

Über 100-jährige Erfahrung im Bereich Wälzlager, Lineartechnik, Automobilkomponenten und Lenksysteme

GMN Logo
HIWIN Logo
NSK Logo